ÄSTHETISCHE VENEERS

bigstock-Woman-Face-2953268

Veneers sind die ideale Lösung für diejenigen, die sich ein schönes Lächeln ohne umfassende Eingriffe an den Zähnen wünschen. Sie werden als Lösung für mannigfaltige Zahnprobleme wie:

  • verfärbte Zähne,
  • Rückstände auf den Zähnen,
  • Zahnlücken (Diastemata),
  • unebene Zahnoberfläche,
  • großflächige Karies,
  • große Zahnfüllungen an den Vorderzähnen,
  • kurzer Zahn oder unregelmäßig geformter Zahn und
  • verschiedene orthodontische Unregelmäßigkeiten eingesetzt.

Zumeist dienen Veneers als ästhetische Lösung auf den oberen Vorderzähnen.

Mit ästhetischen Veneers können wir das Aussehen Ihrer Zähne verändern, indem wir diese hinter einer Schicht Komposit (Komposit-Veneers) oder einer dünnen Schicht Porzellan (Keramik-Veneers) verbergen.

Komposit- oder Keramik-Veneers?

Komposit-Veneers zeichnen sich vor allem durch schnelle Anfertigung, weil nur ein Besuch notwendig ist, gute Ästhetik sowie einen niedrigeren Preis aus. Die Nachteile sind, dass sie mit der Zeit den anfänglichen Glanz verlieren und etwas verfärben.

Im Vergleich zu Komposit-Veneers sind Keramik-Veneers qualitativ hochwertiger, stärker sowie haltbarer und verfärben nicht. Sie ähneln dem natürlichen Zahnschmelz, da die im Labor angefertigten dünnen Porzellanschichten vollkommen den Zähnen im Mund entsprechen.

Ihre Anfertigung ist ein äußerst präzises Verfahren, deshalb sind mindestens zwei Besuche beim Zahnarzt notwendig. Beim ersten Besuch werden Ihre Zähne minimal abgeschliffen, danach wird mit weichem Silikonmaterial ein Abdruck genommen. Anschließend werden auf die abgeschliffenen Zähne temporäre Schutz-Veneers angebracht. Beim zweiten Besuch werden die Keramik-Veneers in einem speziellen Verfahren dauerhaft auf die Zähne geklebt. In anspruchsvolleren Fällen entscheiden wir uns für drei Phasen, wobei in der ersten Sitzung eine diagnostische Modellierung sowie ein Plan, wie die Zähne aussehen sollten, erstellt werden.